München Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.muenchen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

wie juLi zum juni kam
10 Jahre junges Literaturfestival in Weimar

hrsg. von Solveigh Patett, Valentin Schmehl, Hanne Ehrmann, Hella Richter, Bettina Weiss-Schaber, Annika Schmidt 

Der Band "Wie juLi zum juni kam" ist eine Anthologie, eine Dokumentation, ein vielseitiges Werk. In Leinen geschlagen, für Sessel gedacht.
Es entstand zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals für junge Literatur juLi im juni in Weimar, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. 

Münchner Blade Night

Auf die Plätze - fertig - los!

 

Seit 1999 starten jährlich tausende Skate- Begeisterte in die größte Nachtskate-Veranstaltung Europas. Von Mitte Mai bis Mitte September treffen sich bei schönem Wetter die Teilnehmer einmal wöchentlich am Bavariapark auf der Theresienhöhe, um gemeinsam, mit Spaß und viel Bewegung, die Straßen von München unsicher zu machen. Bevor der Lauf um 21:00 Uhr startet, kann man ab 19:00 Uhr bereits am Warm-Up teilnehmen. Der Verkehrsknotenpunkt wird zu einem Ort der Zusammenkunft zwischen Freunden, Bekannten, Fußgängern, Skatern und spielenden Kindern. Hier heißt es jedoch: Des einen Freud ist des anderen Leid. Denn für die Autofahrer, Busse und Trams sieht es an diesen Abenden leider schlecht aus. Für eine Umleitung und Hilfe beim Umfahren der Blade-Strecke ist jedoch gesorgt.

Damit der Zug der 8000 bis 12000 Teilnehmer, die sich jeden Montag mit ihren rollenden Schuhen vor dem Bavariapark versammeln, nicht immer dieselbe Strecke zurücklegen muss, wechselt die Blade Night zwischen einer West, einer Ost und einer Nordstrecke quer durch München. Ob die kurze oder lange Variante der jeweiligen Strecken gefahren wird richtet sich nach der Anzahl der Blade Guards und Sani-Skater, die an diesem Abend da sind, um für die Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. 

Denn die Sicherheit der Teilnehmer spielt eine große Rolle. Aus diesem Grund wird von den Veranstaltern auch das Tragen einer Schutzausrüstung empfohlen. Um einen jeden die Schutzkleidung zugänglich zu machen, gibt es einen kostenlosen Ausrüstungsverleih im Startbereich, den auch geübte Fahrer nutzen sollten, denn bei einer solchen Teilnehmerzahl darf man die Kunststücke der Anderen nicht unterschätzen. :)

Somit steht einer Blade Night Teilnahme steht also nichts mehr im Weg... bis September heißt es also wieder: Straßen frei für Spaß und Tollerei!