München Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.muenchen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Knalltüten - Kindergedichte für ganz Große 

Ulf Annel 

Unsinngedichte und witzige Reime zum Querdenken für echte Knalltüten mit frechen Bildern, die Spaß garantieren.

ISBN 978-3-937601-96-0
Preis 12,80 €

Der verrückte Eismacher – hier ist der Name Programm

Der verrückte Eismacher – hier ist der Name Programm

Julia Meyer

Weißwurst, süßer Senf und Bier oder doch lieber Tomate, Mozzarella und Basilikum? Ganz egal worauf du gerade Lust hast, der verrückte Eismacher hat im Eis-Wunderland für so ziemlich jedes Verlangen eine passende Sorte parat. Seine Spezialität: Alles, außer gewöhnlich. Eissorten wie Champagner, Kinderschokobon, Guacamole oder Fischstäbchen stehen hier auf der Tagesordnung. Sein Erfolgsrezept: Kreativität. Jeden Tag verzaubert er seine Kunden mit einer neuen, verrückten Eiskreation. Grenzen gibt es dabei keine. Aus allem Essbaren lässt sich auch ein Eis herstellen, so seine Überzeugung. Dabei ist ihm vor allem wichtig, dass seine verwendeten Zutaten hochwertig und frisch vom Markt sind, damit das finale Produkt auch hält, was es verspricht. Das gilt nicht nur für seine innovativen und ungewöhnlichen Eissorten, sondern auch für die herkömmlichen. Denn nicht nur experimentelle Gaumen haben ihre Freude im Eis-Land. Auch für die etwas weniger Mutigen, die sich nicht mit der Kombination von Eis und Weißwurst oder gar Grünkohl anfreunden können, ist mit Sorten wie Vanille, Erdbeere oder Stracciatella bestens gesorgt. Zu jeder Bestellung kann man eine ausgefallene Sorte probieren, was die Gäste vielleicht davon überzeugt, beim nächsten Besuch doch etwas wagemutiger zu werden und noch tiefer in die Fantasiewelt einzutauchen.

An Ideenvielfalt fehlt es dafür jedenfalls nicht. Selbst wenn die eigene Kreativität des verrückten Eismachers mal ins Stocken gerät, gibt es unzählige Vorschläge der Gäste für neue Eis-Schöpfungen. Der eigens dafür aufgestellte Wunschhut soll bei der Sammlung dieser Ideen helfen. Und mit etwas Glück, kann man so seinen eigenen Vorschlag, nur wenig später, in der Vitrine als leckeres Gelato widerfinden.
Doch wer verbirgt sich eigentlich hinter den ausgefallenen, bunten Rezepten des verrückten Eismachers?

Matthias Münz sein Name. Inhaber, Verkäufer und Eismacher in einer Gestalt. Mit nur 25 Jahren eröffnete er 2012, nach seinem Bachelor-Abschluss in Tourismusmanagement, die wohl kreativste Eisdiele Deutschlands. Er erfüllt sich seinen Kindheits-Traum und sorgt damit bei den Studenten der nahegelegenen Ludwig-Maximilian-Universität, bei den Bewohnern Münchens und bei Gästen aus aller Welt für Begeisterung. Sein Handwerk hat der Eis-Zauberer, beim „Über-die-Schulter-schauen" in drei Eiswerkstätten in Italien erlernt. Zauberer im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nicht nur der Zylinder auf seinem Kopf und seine bunten Eiskreationen wirken magisch, sondern auch die Eisdiele an sich. Liebevoll gestaltet, verzieren die Figuren aus Alice im Wunderland den Laden und sorgen somit für eine märchenhafte, verspielte Atmosphäre. Die verrückte Namensgebung mancher Eissorten rundet das Gesamtkonzept der Eis-Welt noch ab. So kann man mit der Herzkönigin und der Grinsekatze seinen „Nichtgeburtstag feiern" und entspannt in die Welt von Alice eintauchen.

***

Bilder: gemeinfrei, Wikipedia