München-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
München-Lese
Unser Leseangebot

Johann Joachim Winckelmanns Wirken auf Schloss Nöthnitz und in Dresden

<p "="">Klaus-Werner Haupt

Nach rastlosen Jahren findet Johann Joachim Winckelmann auf dem nahe Dresden gelegenen Schloss Nöthnitz eine Anstellung als Bibliothekar. Die bünausche Bibliothek und die Kunstsammlungen der nahen Residenzstadt ermöglichen Kontakte mit namhaften Gelehrten. In ihrem Kreise erwirbt der Dreißigjährige das Rüstzeug für seine wissenschaftliche Karriere. Sein epochales Werk „Gedancken über die Nachahmung der Griechischen Werke in der Mahlerey und Bildhauer-Kunst“ (1755) lenkt den Blick auf die Kunstsammlungen Augusts III. und ebnet den Weg nach Rom.

Winckelmanns Briefe, von denen mehr als fünfzig aus den sächsischen Jahren überliefert sind, lassen seinen Karrieresprung, aber auch seine persönlichen Nöte vor unseren Augen lebendig werden. Zwei Gastbeiträge über die jüngere Geschichte des Schlosses und die Visionen der Freunde Schloss Nöthnitz e. V. runden den Jubiläumsband ab.

Vorhoelzer Forum

Vorhoelzer Forum

Maximilian Müller

Was kann es Schöneres geben, als an einem warmen Sommertag bei einem Cappuccino, naturtrübem Radler oder dem aktuellen Szenegetränk Hugo über den Dächern Münchens zu flanieren und den atemberaubenden Blick über Stadt und Alpen zu genießen? All das vereint sich im Vorhoelzer Forum auf dem Dach der Technischen Universität in München (TUM).

Als Namengeber wurde der frühere Student und spätere Professor der TU München – Robert Vorhoelzer – auserkoren. Als Architekt ist er als Vertreter der klassischen Moderne zuzuordnen. Zudem genießt er als Mitbegründer der Bayerischen Postbauschule weitreichende Bekanntheit.

Aber hey – wo ist das in München in angesagten Einrichtungen schon nicht der Fall.

Ein weiteres, gern wahrgenommenes Angebot des Vorhoelzer Forums ist der Wochenendbrunch. So besteht samstags und sonntags die Möglichkeit ein kulinarisch exklusives, fein angerichtetes und ausgewogenes Buffet zu genießen. Für diverse Kaffeespezialitäten ist ebenfalls gesorgt. Gästen ohne Frühstücksmagen stehen verschiedenste Frühstücks- und Mittagsspezialitäten à la carte (übrigens auch unter der Woche) zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Vorhoelzer Forum als Teil der Fakultät für Architektur der Technischen Universität neben der Sonnenterrasse noch ein Konferenzraum mit Foyer für 100 Personen. Dieser kann für Veranstaltungen inkl. Catering gebucht werden. Hierdurch werden jährlich 250 Veranstaltungen ermöglicht.

Seit 2010 pilgern regelmäßig schier unzählige Münchenkenner, aber auch viele Touristen, sowie TU-Angestellte auf die Dachterrasse der Universität in der Arcisstraße 21 (ca. 240.000 Besucher jährlich). An schönen Tagen kann man vor ausgelassener Feieratmosphäre sein eigenes Wort kaum verstehen und muss sich gegebenenfalls damit zufrieden geben, wegen Überfüllung nicht einmal mehr einen Stehplatz ergattern zu können. So hält sich der Besucheransturm am Wochenende – angelockt durch eine Freiluft-Cocktailbar und angemessener Chillout-Musik - bis spätestens 23 Uhr abends (Beginn Nachtruhe) und bietet somit eine perfekte Pre-Clubbing-Location. Nicht zu Unrecht schreiben die regionalen Zeitungen, dass zeitweise „zu viele Schickies“ auf dieser Dachterrasse unterwegs wären.

Öffnungszeiten

9:00 - 22:00 Uhr
(Mai - August)
9:00 - 21:00 Uhr
(September, Oktober, März, April)
9:00 - 18:00 Uhr
(November - Februar)


Fotos: Maximilian Müller

Vorhoelzer Forum

Institutsbau, Arcisstraße 21/Raum 5170
80333 München

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen