München Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.muenchen-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Koopmann, Astrid

Astrid Koopmann, M. A., studierte Germanistik, Sportwissenschaft und
Pädagogik an der Technischen Universität Chemnitz. Ihre Magisterarbeit schrieb
sie über die Rolle der Mutter in den Kinderbüchern Erich Kästners. Sie arbeitet
hauptberuflich als Berufs- und Studienberaterin. Außerdem ist sie
Lehrbeauftragte im Institut für Germanistik der TU Chemnitz. Dort promoviert sie
auch in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft. Publikationen zu Erich
Kästner.

In unserer Reihe „Bertuchs Weltliteratur für junge Leser" ist von Astrid
Koopmann zusammen mit Prof. Dr. Bernhard Meier das Buch Kennst du Erich Kästner?
erschienen.

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen