München Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.muenchen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Meier, Bernhard

geboren 1944, lehrt Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, ist
Direktor des Instituts für Germanistik der Universität Leipzig und Präsident der
Erich Kästner Gesellschaft e. V. München.

Er studierte Germanistik, Sozialwissenschaften und Pädagogik in Regensburg,
Salzburg und Erlangen und war zunächst Lehrer, dann Dozent an verschiedenen
Universitäten. Seine Doktorarbeit (Erlangen) schrieb er über das Leseverhalten
von Jugendlichen, seine Habilitationsschrift (Berlin) verfasste er über die
Geschichte des Literaturunterrichts der DDR. Zahlreiche Publikationen zum
Literaturunterricht, zur Leseförderung und zu Johann Wolfgang von Goethe, Hans
Sachs und Erich Kästner.

In unserer Reihe „Bertuchs Weltliteratur für junge Leser" ist von Prof. Meier zusammen mit Astrid Koopmann das Buch Kennst du Erich Kästner? erschienen.