München Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.muenchen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Kennst du Franz Kafka?

Karlheinz Fingerhut
2007, 128 Seiten, ab 16 Jahre
ISBN 978-3-937601-44-1
Preis 12,80 €

Höhepunkte des Oktoberfestes

Höhepunkte des Oktoberfestes

Julia Meyer

Einzug der Festwirte und Brauereien

Angeführt vom Münchner Kindl auf hohem Ross und dem amtierenden Oberbürgermeister in traditioneller Festkutsche wird das Oktoberfest mit dem Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien eröffnet. Geschmückte Kutschen und prachtvolle Festwagen der Schausteller, Wirte und Brauereien werden von den Musikkappelen der Festzelte auf dem Weg von der Innenstadt zur Theresienwiese begleitet. Erstmals fand der Zug im Jahre 1887 statt.

Fassanstich

Traditionell startet der Oktoberfest-Trubel punkt 12:00 Uhr mit dem Bierfassanstich durch den Oberbürgermeister im  Schottenhamel-Festzelt. Mit dem Ruf „O'zapft is!" wünscht er dem Fest-Volk eine fröhliche Wiesn und der Ausschank darf beginnen. Das erste Maß erhält der Bayrische Ministerpräsident.

Trachten- und Schützenzug

Am 1. Wiesen-Sonntag findet der traditionelle Oktoberfest Trachtenumzug statt. 8000 Teilnehmer ziehen in ihrer historischen Festtagstracht durch die Münchner Innenstadt zur Oktoberfest Wiese und präsentieren die Vielfalt der Trachten, des Brauchtums und des Volkstanzes. Anlässlich der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern wurde er erstmals 1835 ausgerichtet. Seit 1959 findet er regelmäßig statt. Mittlerweile gehört er zu den Höhepunkten des Festes und gilt als der weltgrößte Umzug dieser Art. Angeführt wird der Umzug wie der Einzug der Festwirte vom Münchner Kindl, gefolgt von den Honoratioren des Stadtrates und der Stadtverwaltung sowie des Freistaats Bayern. Der Münchner Oberbürgermeister und  der Ministerpräsident nehmen in einer Festkutsche am Umzug teil. Festlich gekleidete Trachten- und Schützenvereine, Musikkapellen,  bunte Fahnenschwinger und Spielmannszüge begleitet von Kutschen und geschmückter Festwagen prägen das Bild des einzigartigen Umzuges. Die meisten der Teilnehmer kommen aus Bayern. Jedoch sind auch Vereine und Gruppen anderer Bundesländer sowie Gäste aus Frankreich, Italien, Norwegen, Österreich, Polen, der Schweiz und weiteren europäischen Bundesländern dabei.

Traditioneller Oktoberfest - und Gedenkgottesdienst

Der traditionelle Oktoberfestgedenkgottesdienst findet im Hippodrom statt. Es sind alle Bürger und Bürgerinnen sowie Gäste der Stadt eingeladen teilzunehmen. Zusammen mit den Schaustellern und Marktkaufleuten wird mit den Schaustellerseelsorgern der beiden großen Religionen ein Gottesdienst gefeiert.

Standkonzert der Oktoberfestkapelle

Das Standkonzert, zu den Füßen der Bavaria, findet (2012) zum 28. Mal statt. Die Kapellen aller Festzelte versammeln sich und interpretieren zusammen bekannte Märsche und Melodien. Bei dieser Veranstaltung nehmen rund 300 Musiker teil.  

***

siehe auch:

Anzeigebild: Oktoberfest 2005 - Front des Schottenhamel, Andreas Steinhoff